Der Aufbereitungsprozess





  • Ascamed_Webseite_Slider_Aufbereitungsprozesse

Mit neuesten Verfahren & Technologien zertifiziert für die Zukunft

  • Kurze Aufbereitungszeiten durch weitgehend automatisierte Verfahren, einschließlich der Verwendung von Robotik und vollintegrierter Prozesssteuerung
  • Schonende Produktbehandlung durch sensitive Aufbereitungsverfahren, z. B. berührungslose Messungen, auf thermolabile Produkte abgestimmte Niedrigtemperaturen
  • Vollintegriertes Hygienemanagement zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen durch eindeutige Material- und Wegeführung sowie intelligente Raumanordnung im europaweit größten Aufbereitungs- und Herstellungszentrums für Medizinprodukte
  • Geringe Umweltbelastung durch effizienten Ressourcenverbrauch (optimierter Einsatz von Aufbereitungsmedien, Nutzung neuester Standards)
  • Beispielrechnung:

    Üblicherweise werden 34 Liter Ausgangswasser benötigt, um 1 Liter optimiertes Wasser für die Aufbereitung zu erhalten. Wir folgen der sogenannten HPW2-Maxime*:

    Mittels neuartiger Filtertechnologien wird für 1 Liter Ergebniswasser auch nur 1 Liter Ausgangswasser benötigt. 
    * HPW = Highly Purified Water 

  • Einsatz technologischer Innovationen wie z. B. materialstabilisierende und kontaminationsabweisende Materialien

 


Übersicht



  • Aufbereitungsprozesse
    Innovative Verfahren & Technologien für exzellente Qualität und Kosteneffizienz
    Individuelle Kundenbetreuung
    Mehrwert in Qualität,
    Sicherheit und Service
    Qualitätsmanagement
    Höchste Sicherheit durch ein
    umfassendes Qualitätsmanagementsystem
    Zertifizierung
    Umfassende Zertifizierung für Sicherheit von Patienten, Anwendern und Dritten
  • Haftung
    Sicherheit durch höchste Standards
    und Versicherungsschutz
    Rechtliche Grundlagen
    Aufbereitung gemäß höchster gesetzlicher Anforderungen und Bestimmungen